mirno more Friedensflotte 2017 – die ersten Impressionen

Unvergessliche Augenblicke, Momente des Geborgenseins, neue Erfahrungen und das Erleben:
"Ich bin einzigartig und Teil der Gemeinschaft"

 

Vorbereitungstreffen gemeinsam mit den Soroptimistinnen im Garten der Familie Pritz

Dr. Barbara Draxler-Frühwirth und Eveline Tanzer
Dr. Barbara Draxler-Frühwirth und Eveline Tanzer

"Mit Hilfe Wege finden" – dies erlebten alle Jugendlichen. Die Vorbereitung auf die Teilnahme an der Segelwoche erfolgte jeweils mit einer Patin der Soroptimistinnen Melk. Gemeinsam wurden Aktivitäten durchgeführt, Reisevorbereitungen getroffen, über Träume und Wünsche gesprochen, Vertrauen aufgebaut und die ersten Knoten erlernt. "DarkWay" wurde vorbereitet und erste Freundschaften geschlossen.

 

Danke an alle, die "mit Hilfe Wege finden" und unsere Kinder und Jugendlichen ein Stück ihres Weges begleiten!

 

 


Ein herzliches Dankeschön an die Soroptimistinnen Melk!

Am 23.06.2017 luden die Soroptimistinnen zur Charity Vorstellung von "Bartholomäusnacht" in die Wachauarena Melk. 20% des Erlöses der über 400 verkauften Tickets wurden gespendet um sozial benachteiligte Kinder zu unterstützen.

Im Namen der Kinder: ein herzliches DANKESCHÖN für diese großzügige Spende!

 

 

 

Signale der Gemeinsamkeit und Orientierung

sollen die nächsten Treffen setzen:

16. Juni, 2017, 19:00 Uhr: Informationsabend für Eltern und Crew

8. Juli 2017, 14:00 Uhr: Vorbereitungstreffen der beiden Crews –
mit tatkräftiger Unterstützung der Soroptimisten Melk

 

 

Ein herzliches Dankeschön …

… an Brigitte, die gemeinsam mit ihrem Mann einen Flohmarkt zu Gunsten der Friedensflotte organisiert hat und damit einen wertvollen Beitrag zur Finanzierung dieses Projekts geleistet hat!

 

… richten wir auch an die Firmen Bock und Wood-BockStove, die eine Patenschaft für ein Kind übernommen haben. 

 

 

Die Vorbereitungen laufen

Die Boote sind gechartert und der Ausgangshafen für die diesjährige Reise steht somit fest. Wir werden heuer erstmals von Split auslaufen – auch für uns ein Erlebnis!

 

 

Das Vorbereitungstreffen wird heuer in Luberegg stattfinden. Gemeinsam werden T-Shirts gestaltet. Ein ganz besonderer Moment – das Verschicken der Flaschenpost mit den Wünschen und Träumen jedes Einzelnen.

 

 

 

 


Frühling, Sonne, Tatendrang

Wenn die ersten Knospen aus dem Boden schießen, wird es auch im Team von Compass zunehmend lebendiger. Die ersten Treffen des Jahres finden nun statt und die Vorbereitungen für die Friedensflotte 2017 haben bereits begonnen. Wir freuen uns auf viele gute Gespräche mit unseren Sponsoren und Unterstützern und stellen wie immer eines in den Vordergrund: Chancen für Kinder und Jugendliche – im Rahmen eines ganz besonderen Projektes.

 

 

 

Das Team von Compass bedankt sich bei allen Sponsoren und Partnern für die Unterstützung im vergangenen Jahr! 

Friedensflotte 2016

Lichtblicke – Bilder, die berühren

Nach und nach treffen weitere Bilder einer wunderbaren Reise ein – auf wunderschöne Momente zurückschauen und sich erinnern: Zufriedenheit, Sicherheit, Freundschaft, Freude, Zusammenhalt, Gemeinschaft, Geborgenheit, Freiräume ... (noch mehr Bilder hier weiter unten und in der Galerie)

 

Ein herzliches DANKE an alle Sponsoren!!!!

Denn ohne sie wäre dieses Projekt nicht möglich. Transport, Finanzierung der Boote, Lebensmittel und vieles Mehr ist nur durch die großzügige Unterstützung von Firmen und Privatspendern möglich. 

 

 


5 Jahre "Skippi" – ohne unsere Ehrenamtlichen ginge es nicht

Das compass-Team besteht aus pädagogisch geschulten BetreuerInnen, TherapeutInnen und Skippern, die allesamt ehrenamtlich arbeiten. Sie stellen ihre Freizeit und Erfahrung zur Verfügung um Kindern die Teilnahme an diesem besonderen Projekt zu ermöglichen. 

Einer von ihnen feierte heuer im Rahmen der Friedensflotte Jubiläum: DI Bernhard Mairamhof, alias "Skippi" ist nun seit 5 Jahren Teil unseres Teams. Gemeinsam gestalteten die beiden Crews ein Shirt, welches ihm Rahmen des Captainsdinner feierlich überreicht wurde.  

Viele unvergessliches Gegenwartsmomente – ein Kurzüberblick über die Reise

Reisebeginn: Abfahrt in Melk – Ankunft in Trogir und Bezug der Schiffe 

Unsere gemeinsames Leben an Board – Erleben der Gemeinschaft: Ich bin Teil meiner Crew, erlebe meine Möglichkeiten im sicheren Rahmen, "unity in dignity" – Einheit in der Vielfalt!

Neues entdecken – mich neu erleben: Ich bin bereit mich auf Neues einzulassen, etwas auszuprobieren und neue Erfahrungen zu sammeln

Highlights: Lauras Geburtstag, Captainsdinner, Friedensfest, Mirno More Games, und vieles mehr …

 

Weitere Bilder unter Galerie

Erste Bilder von unterwegs …

Die Projektwoche neigt sich dem Ende zu, und auch heuer wieder nehmen alle wieder ganz besondere Erlebnisse und wertvolle Erfahrungen mit. Bei der großen Flottenformation am Donnerstag legte Compass mit der Hanse 575 als erstes Schiff ab – ein unvergesslicher Moment, wenn Kinder und Team auf die große Gemeinschaft der mirno more Friedensflotte zurück blicken. Als wichtigen Teil dieser Gemeinschaft konnten sie sich auch im Rahmen des "Dark Ways" erleben, den die Kinder gemeinsam mit den Betreuern für die anderen Mannschaften gestalteten.

 

Angenommen und angekommen sein, sich beheimatet fühlen – Momente, die in der Gemeinschaft erlebt wurden und ein Leben lang bewahrt werden. Das sind die ersten Eindrücke von der mirno more Friedensflotte 2016.

Wege finden – Lichtblicke setzen

Auch heuer veranstaltet das Team Compass  mit seinen Jugendlichen wieder ein Spiel für die gesamte Flotte. Hierbei müssen die Jugendlichen mit Hilfe eines Kompass am Abend durch die engen Gassen von Trogir navigieren und zu Bastelstationen finden. Dort können sie aus Treibholz Schiffe basteln und aus Stoffstreifen Armbänder flechten. Das Startfoto wird heuer vor diesem Plakat geknipst. Auf der Europakarte sollen die Jugendlichen mit reflektierenden Klebepunkten ihre Heimat markieren. Im Blitzlicht zum Foto wird dann jede Heimat zum "Lichtblick". Genau das wünschen wir uns alle.

Die Vorbereitungen laufen!

Beim gemeinsamen Treffen mit Eltern und Kindern wurden Informationen zur Schulfreistellung und Erstinfos zur Reise besprochen. Bilder von der Friedensflotte 2015 erhöhten die Vorfreude.
Beim gemeinsamen Treffen mit Eltern und Kindern wurden Informationen zur Schulfreistellung und Erstinfos zur Reise besprochen. Bilder von der Friedensflotte 2015 erhöhten die Vorfreude.

Auch heuer ist unser Team wieder dabei Kindern eine ganz besondere Reise im Rahmen der mirno more Friedensflotte zu ermöglichen. Die Schiffe sind bereits gechartert, die Vorbereitungstreffen für Eltern und Kinder haben stattgefunden und gemeinsame Aktivitäten vor Ort werden geplant und vorbereitet.

 

All das wäre jedoch nicht möglich, wenn wir nicht mit der Unterstützung unserer Sponsoren rechnen könnten. Ein herzliches Danke allen, die uns finanziell oder durch persönliches Engagement unterstützen!

 

Gesegnete Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Ein arbeitsreiches Jahr neigt sich dem Ende zu

und wir blicken zurück auf so manche

Herausforderung, geimeinsam Gelungenes,

lachende Kindergesichter, bleibende

Erinnerungen, und vieles mehr!


Bevor wir uns nun in eine kurze Winterpause

begeben möchten wir noch einmal

DANKE sagen – all den Helfern und auch

den Unterstützern im Verborgenen.


mirno more Achievement Award

Quelle: https://www.facebook.com/friedensflotte/photos/
Quelle: https://www.facebook.com/friedensflotte/photos/

Ohne Partner & Sponsoren wäre an eine Durchführung des größten sozialpädagogischen Segelprojektes der friedensflotte mirno more – 
mit mehr als 100 Schiffen und rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern – nicht zu denken. 

Im Rahmen des  mirno more Danke-Event am 25.11.2015 wurde der "Mirno more Achievement Award" für unser Sozialpädagogisches Engagement an Eveline Tanzer verliehen. "Diese Auszeichnung ist für mich als Projektleitung des Vereins compass Auftrag und Verpflichtung zugleich – neue Wege im sozialen Für- und Miteinder zu gehen." 

Ein Herz für Compass

Genau genommen schlugen bei der Theatergruppe der Katholischen Jugend Neunkirchen heuer 17 Herzen für ein soziales Projekt. Denn ein beachtlicher Teil der Eintrittsgeldes der Aufführungen im November wurde auch heuer wieder als Spende an Compass übergeben und trägt damit bei auch im nächsten Jahr wieder Kindern die Teilnahme an der Mirno More Friedensflotte zu ermöglichen. Im Namen des Teams und aller Kindern sagen wir dafür von Herzen DANKESCHÖN!




"mirno more" – das ist nicht nur Motto unserer Reise sondern auch ein Auftrag!

Bilder sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte. Dennoch möchten wir an dieser Stelle auch einmal etwas detaillierter über die mit dieser Reise verbundenen Aufgaben und Ziele berichten.

Die Route 2015:

Melk – Trogir  (SA, SO) – Kastela (DI, MI) – Insel Solta (DO) – Trogir (FR) – Melk (SA)

Unser gemeinsames Leben an Board und die Highlights dieser Reise:

 

Erleben von Gemeinschaft ("Wir sind ein Team und ich bin ein wichtiger Teil des Ganzen"), Zeit für Gespräche, Erleben von Unterstützung, Erarbeitung individueller Lösungsstrategien, Einzelinterventionen, Erleben meiner Stärken und Ressourcen 

 

"Dark Way" – soziales Kompetenztraining: Als Team gestalten wir mit Skipper und Betreuer eine Aktivität für das Flottenprogramm ("Ich bin aktiv und bringe mich ein.") –> Erleben von positivem Feedback anderer Teilnehmer, Bericht im Boardletter Number 3 und 4


Teilnahme an Aktivitäten: gemeinsames Gestalten der eigenen Flagge, Picknick unter Sternen, das erste Mal im Meer baden ("Das ist ja salzig…!"), Speedboot fahren, Junior Skipperpass (Safty Instructions, das Boot selbst steuern, die wichtigsten Knoten lernen, …), Friedensfest, Mirno More Games, und vieles mehr


Alltägliche Lebensbewältigung in der Wechselbeziehung mit der sozialen Umwelt (z.B. Palatschinken Kochen, Körperpflege, …)


Flottenfahrt: Bei stürmischer und regnerischer See zeigten Skipper und Co-Skipper ihr Können, so dass wir zwar ohne Segel, aber in Verbundenheit mit der großen Mirno More Gemeinschaft den Countdown zum gemeinsamen Luftballon steigen lassen miterleben konnten


Entdeckung der Insel Solta: Olivenbäume, traumhafte Aussicht, einsame Buchten, blühender Rosmarin


Gemeinsame Vorbereitung und Feier von Kapitän Willis Überraschungs-Geburtstagsparty


Kapitains Dinner


und nicht zu vergessen: die Delphin-Sichtung!

 

Friedensflotte mirno more 2015 – erste Eindrücke

Hier ein paar Bilder, die die Crews der Compass Schiffe Nr. 79 und 80 schon geschickt haben:
Das Erlernen und Üben der wichtigsten Knoten, gemeinsames Kochen, Spiele am Strand, viele gute Gespräche und neue Freundschaften – ja sogar eine Delphinsichtung steht heuer auf der Liste der unvergesslichen Erlebnisse … Weitere Berichte und Fotos folgen in Kürze!

Gemeinsam entstehen die schönsten Momente und Dinge

Ein weiteres Zeichen für Frieden und Toleranz setzten diese Woche die syrischen und tschetschenischen Flüchtlinge, die vom Roten Kreuz Pöggstall betreut werden. Gemeinsam gestalteten sie das (gespendete) Segel der "Our Dream". Aktueller könnte die Botschaft nicht sein, die wir damit zur Mirno More Friedensflotte mitnehmen …


<<  für eine größere Darstellung aufs Bild klicken



Friedensflotte mirno more 2015

Vom 19. bis 26. September 2015 wird Europas größtes sozialpädagogisches Segelprojekt, die "Friedensflotte mirno more 2015“, vor der kroatischen Küste in See stechen. Das bedeutet "Rucksäcke packen!" – Compass ist wieder mit dabei. Die Aufregung ist groß, denn auch heuer heißt es für einige Kinder und Jugendliche zum ersten Mal: "Erlaubnis erteilt an Board kommen zu dürfen", sich einzulassen auf eine Woche voll besonderer Aufgaben und Begegnungen, auf Entdeckungsreise der eigenen Stärken und Fähigkeiten. Wir freuen uns schon auf Euch!

 

Friedensflotte mirno more 2014

Und auch in diesem Jahr waren wir wieder als Teil der großen mirno more Gemeinschaft unterwegs. Viele unvergessliche Erlebnisse als Mannschaft, die Organisation einer Rätseltralley und neue Freundschaften gehören zu den Erinnerungen, die wir mit nach Hause gebracht haben.

 

Vielen Dank an BIL und TP-Schrimpf

die uns heuer mit dem Erlös ihrer Einnahmen des Adventmarktes unterstützen werden. Diese Spende ermöglicht Kindern mit psychischen und/oder sozialen Problemen die Teilnahme an der "Mirno More Friedensflotte".
Während dieser sozialpädagogischen Segelwoche erleben und üben die Kinder Akzeptanz, Toleranz und friedliche Konfliktlösungen. Das gemeinsame Leben am Boot und die damit verbundenen Aufgaben bieten einen besonderen Rahmen, um Verantwortungsgefühl und Selbstwert zu stärken. 
Lesen Sie mehr über die mirno more Friedensflotte.

 

 

Friedensflotte mirno more 2013

2013 nahm Compass erneut mit 10 Kindern an diesem sozialpädagogischen Segelprojekt teil.
Viele Erfahrungen und tolle Erlebnisse nahmen wir mit. Eine neue Route, Städte und Häfen zu erkundigen, die Organisation einer Rätselralley und vieles Mehr gehörte heuer mit zu den Aufgaben, die unsere Crews mit Engagment und Freude bewältigt haben. Sich selbst als verantwortungsvollen Teil einer großen Gemeinschaft zu erleben, wurde auf dieser Reise für viele Kinder spürbar. 
Mehr über die Ziele und Hintergründe der mirno more Friedensflotte lesen Sie hier.

 

 

Friedensflotte minro more 2012

Auch 2012 nahm Compass wieder an der mirno more Friedensflotte teil. Dank großzügiger Unterstützung durch Sponsoren und Paten konnte Compass 11 Kindern ermöglichen, Teil dieses besonderen Projekts zu werden.

 

Ein weiteres Mal zeigte sich, wie nachhaltig das gemeinsame Leben an Bord, der besondere Rahmen und die individuelle Betreuung wirken. Verantwortung – nicht nur für sich selbst – zu übernehmen, ist eine Erfahrung, die unsere "Großen" heuer zu Wasser und zu Lande weiter geben konnten. Mit ihrer Unterstützung und der Hilfe des professionellen Betreuerteams wurde die Reise zu einer Woche voll besonderer Momente und schöner Erlebnisse. 

 

An dieser Stelle auch ein herzliches DANKESCHÖN all jenen, die durch persönlichen Einsatz und mittels finanzieller Beiträge dazu beigetragen haben, dass es möglich war, weiteren 5 Kindern die Teilnahme am Projekt zu ermöglichen! 

 

Unterstützung durch die Landjugend Neukirchen am Ostrong

Die Landjugend Neukirchen am Ostrong engagiert sich jedes Jahr für unterschiedliche soziale Projekte. Die Mitglieder des Vereins sammeln durch diverse Aktivitäten Geld

und spenden dieses für einen guten Zweck. Das von Compass begleitete Projekt "friedensflotte Mirno More" weckte die Aufmerksamkeit der Landjugend. 
 
Nach dem ersten Kennenlernen des Projekts und der damit verbundenen Ziele
entschied sich die Landjugend Neukirchen dafür, Compass dabei zu unterstützen. 
Besonders ausschlaggebend für die Entscheidung war die Tatsache, dass Compass
mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen arbeitet, denen Toleranz und Empathie
entgegengebracht wird und die durch diese Erfahrung eine Stärkung ihres Selbstwert-
gefühles sowie eine Weiterentwicklung ihrer sozialen Kompetenzen erfahren sollen. 
Die Landjugend Neukirchen unterstützt daher durch die Organisation eines Punschstands, dessen Reinerlös Compass und dem Projekt friedensflotte zu Gute kommt, diese Ziele.
 

 

 

Friedensflotte mirno more 2011

Im September 2011 nahm Compass mit einer Crew von sechs Kindern teil an Europas größtem sozialpädagogischen Segelprojekt, der mirno more Friedensflotte. Im Zeichen von Frieden und Toleranz bot sich dieses Projekt wieder einmal einen abwechslungsreichen Rahmen um sich als Teil einer Gemeinschaft zu erfahren, neue Freunde zu gewinnen und die eigenen Handlungskompetenzen zu erweitern.

 

Das Gelingen gemeinsam bewältigter Aufgaben, unvergessliche Momente mit Mirna Jukic, und jede Menge Spass unter kroatischer Sonne gehören zu den Erinnerungen, die wir 2011 mit nach Hause genommen haben. Einiges davon sehen Sie hier.

 

Lesen Sie mehr über die friedensflotte


 

 

 

Wir danken allen offiziellen Sponsoren und Paten sowie all jenen, die das Projekt unterstützen aber ungenannt bleiben wollen!


  Autohaus Ernst Schlager